Webhooks

Webhooks

Das Webhooks-Modul stellt eine Verbindung zwischen Ihrer Telefonie und dem Internet her. Dieses Modul wird hauptsächlich für drei Zwecke verwendet: CRM-Integration, Vermittlung auf der Grundlage einer externen Datenbank und Messung von Online-Marketingkampagnen (Google Analytics).

icon

Webhook anlegen

  • Klicke auf Hinzufügen und stimme den Kosten zu.
  • Gib dem Webhook einen Namen und eine Beschreibung, z.B. 'CRM-Link'.
  • Wähle aus, welche Nummer der Empfänger des Anrufs als Rufnummernanzeige sehen soll, unter Rufnummernanzeige übertragen. Wähle zwischen 'Anrufernummer', 'Angerufene Nummer' und 'Unterdrückt (Datenschutz)'.
  • Gib unter URL-Vorlage die URL ein, die bei einem eingehenden Anruf aufgerufen werden soll.
  • Weitere Erklärungen zum Einrichten Ihrer Webhooks findest du in unserem technischen Wiki.

Felder

Name: der Name des Webhakens, der für die Auswahl im Anrufplan verwendet wird.

Beschreibung: rein administrativ zu Übersichtszwecken; ansonsten für die Funktion des Webhakens irrelevant.

Anrufer-ID übermitteln: Hier kannst du auswählen, welche Nummer der Empfänger des Anrufs als Anrufer-ID sehen soll. Du kannst zwischen "Anrufernummer", "Angerufene Nummer" und "Unterdrückt (Datenschutz)" wählen.

URL-Vorlage: das komplizierteste Feld des Formulars. Der Hilfetext im Formular liefert bereits einige Erklärungen. In diesem Feld wird angegeben, wie die URL aussehen soll, die vom Webhook aufgerufen wird. In der URL-Vorlage können vier Variablen eingegeben werden:

  • {code}: der vom Anrufer eingegebene Zahlencode (siehe unten "IVR verwenden")
  • {did}: die angerufene Nummer
  • {callerid}: die Anrufer-ID des Anrufers
  • {Anrufername}: der Name des Anrufers, falls vorhanden.

Wahlmenü verwenden: Markiere dies, wenn du möchtest, dass ein Anrufer einen Zahlencode eingeben muss, um fortzufahren. Nach dem Setzen dieses Hakens werden 5 weitere Felder sichtbar:

Timeout: Gib hier die Anzahl der Sekunden ein, die der Anrufer Zeit hat, seinen Zahlencode einzugeben

Anzahl der Versuche: Gib hier die Anzahl der Versuche ein, die der Anrufer hat, um den Zahlencode korrekt einzugeben

Begin Message: wähle hier die AudioMessage aus, die abgespielt werden soll, sobald der Anrufer zu diesem Webhook weitergeleitet wird.

Fehlermeldung: Wähle hier die AudioMessage, die abgespielt werden soll, wenn der Anrufer einen falschen Zahlencode eingegeben hat.

image

icon
Einfache Beispiel einer solchen URL:

http://webrouting.voipgrid.nl/test.py?code={code}&callerid={callerid}

image

Timeout-Meldung: Wähle hier die AudioMessage aus, die abgespielt werden soll, wenn die unter Timeout angegebene Anzahl von Sekunden überschritten wird.

icon

Webhooks im Anrufplan einstellen

  • Drücke das Pluszeichen, und es erscheint ein zusätzlicher Schritt auf dem Bildschirm.
  • Wähle in dem soeben hinzugefügten Schritt Webhook und dann den entsprechenden Webhook aus.
  • Es wird eine Reihe von Unterschritten erzeugt:
    • HTTP und Auswahlmenü erfolgreich: Diese Teilschritte werden ausgeführt, wenn der Webhook die korrekten Werte zurückgegeben hat und der Aufrufer ggf. einen korrekten Code eingegeben hat
    • HTTP oder Auswahlmenü fehlgeschlagen: In anderen Fällen werden die hier aufgeführten Teilschritte ausgeführt.

image

icon

Variabler Name des Anrufers

Der Name des Anrufers - der Name, den der Anrufer auf seinem Bildschirm sieht - kann auf 3 Arten manipuliert werden:

Webhook: Setze den Anrufernamen auf den vom Webhook zurückgegebenen Wert:

  • Vorangestellt: Gib in das Textfeld des Routingschritts einen Text ein, der vor dem Namen des Anrufers stehen soll.

  • Ersetzen: Gib einen Text in das Textfeld im Routing-Schritt ein: Dies wird nun der Name des Anrufers sein.
image
image

icon

Variables endgültiges Ziel

Wenn der Webhook ein endgültiges Ziel zurückgegeben hat, kann dieses durch Auswahl von "Variable final destination" (unter dem Webhook-Header) im Routing-Schritt weitergeleitet werden:

image

Rückmeldung, das du dem System geben kannst

icon

Die Rückmeldung, die du dem System geben kannst, lautet:

Status

  • ACK -> gut
  • NAK -> nicht gut
  • ERR -> Fehler

Ziel

Verwendet für die Weiterleitung an ein anderes Endziel: Ein Beispiel:

Anrufname

Verwende diese Option, wenn du den Namen eines Anrufers oder den Status eines Anrufs (Auswahl in einem IVR) in einem VoIP-Gerät anzeigen möchten:

Ein Beispiel: Ein HTTP-Anruf wird erfolgreich abgefangen. Die Rückmeldung wird:

status=ACK
status=ACK&destination=%2B31502102544
status=ACK&destination=215

status=ACK&callername=VoIPGRID

Häufig gewählte Anwendung

Das Webhook-Modul wird hauptsächlich für eine Reihe von Zwecken verwendet. CRM-Integration, Vermittlung auf der Grundlage einer externen Datenbank, die Verfolgung von Online-Marketing-Kampagnen (Google Adwords) und der Erhalt einer E-Mail, wenn ein Anruf verpasst wird.

CRM-Integration

Sobald ein Anruf eingeht, senden wir einen Impuls an das CRM-Paket. Dieser Impuls enthält die Nummer des Anrufers, falls bekannt, und die angerufene Nummer. Der Kunde gibt den Namen zurück, der in unserem System angezeigt werden soll, und zeigt diesen Namen auf dem Bildschirm des VoIP-Geräts an.

Optional kann das CRM auch eine "Kundenkarte" anzeigen, die auf dem eingehenden Anruf basiert, aber das ist eine Intelligenz, die im CRM-Paket vorhanden sein muss.

Ein Beispiel dafür findest du auf der Seite Webhooks Beispiele

Weiterleitung auf Basis einer externen Datenbank

Wir können eingehende Anrufe an eine Rufnummer weiterleiten, die von einem externen System zurückgegeben wird. Dies kann auf der Grundlage folgender Daten geschehen

  • Die Nummer des Anrufers
  • Die angerufene Nummer
  • einem eingegebenen Pin-Code

Weiterleitung von Anrufen in Google Analytics

Für die Verfolgung von Telefonanrufen benötigest du einen Nummernblock. Du weist jeder Kampagne eine eigene Nummer zu. Mit einem Block von 10 Nummern kannst du 10 Kampagnen gleichzeitig überwachen.

Sobald ein Kunde eine Nummer aus dem Block anruft, rufen wir eine URL auf, die die angerufene Nummer (die Kampagne) und die Nummer des Anrufers (falls verfügbar) enthält. Unser Puls verarbeitet kein Javascript oder ähnliches, so dass er nach dem Öffnen der URL selbst ein Stück Code aufrufen muss, das die eigentliche Messung der Konversion übernimmt.

Nachdem die URL aufgerufen wurde, schalten wir den Anruf auf die Nummer des Unternehmens um und die Kampagne wird durchgemessen.

E-Mail erhalten, wenn ein Anruf verpasst wird

Wenn ein Anruf verpasst wird, kann es nützlich sein, die Telefonnummer des Anrufers in einer E-Mail, Textnachricht oder über Slack zu erhalten, z. B. mit Datum, Uhrzeit und angerufener Nummer. Siehe Webhooks Beispiele für ein praktisches Beispiel, das einen Zapier-Link mit Webhooks verwendet.

VIP-Pin-Code

Mit dem Webhook ist es möglich, Kunden einen spezifischen VIP-Code für z.B. eine Störungsleitung zu geben. Wie das funktioniert, können Sie auf der Seite VIP-Pincode nachlesen.

Über Zapier zu mehr als 300 anderen Webanwendungen

Verknüpfe den Webhook einfach mit Zapier. Wie IFTTT (If this then that) ermöglicht Zapier die Integration von Systemen untereinander.

Das bedeutet, dass eine Aktion in einem Webdienst einen Auslöser in einem anderen auslöst, wodurch eine Aktion in Gang gesetzt wird. Zapier ist u. a. mit Slack, Gmail, Google Calendar, Zendesk, Mailchimp, Evernote, Dropbox und vielen Anderen verbunden.

✍️
Ich habe ein Feedback zu den Hilfeseiten.

Updates

Wir arbeiten ständig an unserer Plattform und anderen Produkten. Hier findest du alle Updates

Verbesserungen

Wir entwickeln für und mit dir als unseren Kunden. Jedes Feedback ist uns willkommen. Wenn du Verbesserungsvorschläge hast, wie wir unser Produkt verbessern können, melde dich bitte hier.

Kontakt Die Anleitungen helfen dir nicht weiter? Dann nimm gerne Kontakt mit uns auf! Per E-Mail (support@voys.de) oder telefonisch 030 726 210 990